Logo RESPE©T COPYRIGHT
 
Facebook
Twitter-Kanal
Newsletter
Über uns
Impressum
Kontakt

Was wir tun

Die Initiative RESPE©T COPYRIGHTS will aufklären, Informationen liefern und Fragen rund um das Thema „Raubkopieren“ beantworten. Im Fokus stehen hierbei das Thema Urheberrecht und die rechtlichen, gesellschaftlichen, ökonomischen und kulturellen Folgen, die sich aus einer Urheberrechtverletzung durch Raubkopieren ergeben.

 

RESPE©T COPYRIGHTS hat sich zum Ziel gesetzt, das Thema Raubkopieren für Jugendliche greifbar und verstehbar zu machen, indem es auf eine persönlichere Ebene von jungen Menschen herunter gebrochen wird. Die Botschaft lautet: „Habt Respekt vor dem Original – Der Film ist eine Ware, für deren Konsum bezahlt werden muss“. Insbesondere für den Einsatz in Schulen stellt die Initiative allen Interessenten kostenlos Unterrichtsmaterialien und Hintergrundinformationen zur Verfügung.

 

Dabei will RESPE©T COPYRIGHTS nicht belehren, sondern über Zusammenhänge und Fakten aufklären und einen offenen Diskurs in der Lerngruppe fördern. Entsprechend bietet das Unterrichtsmaterial viele Bezüge zum Alltag von Schülern. Das Material ist modular aufgebaut und in drei Bausteine (A,B und C) für verschiedene Altersgruppen aufbereitet. Die Lehrerblätter enthalten methodisch-didaktische Hinweise und Anregungen zu weiterführenden Aufgaben und angrenzenden Themen.


Eine kurze Vorstellung des Aufklärungsansatzes von RESPE©T COPYRIGHTS finden Sie in diesem PDF.



Wer wir sind

„RESPE©T COPYRIGHTS – eine Initiative zum Schutz des Originals“ ist eine Aufklärungskampagne der deutschen Filmbranche, die im Jahr 2005 ins Leben gerufen wurde und über das Urheberrecht und den Wert des geistigen Eigentums informiert. Im Fokus stehen dabei die rechtlichen, gesellschaftlichen, ökonomischen und kulturellen Folgen, die Urheberrechtverletzungen durch Raubkopieren ergeben.

 

Träger der Kampagne „RESPE©T COPYRIGHTS – eine Initiative zum Schutz des Originals“ ist die Zukunft Kino Marketing GmbH, eine Tochtergesellschaft des HDF KINO e.V., des Multiplexverbandes Cineropa e.V. und des Verbandes der Filmverleiher e.V. (VdF). Die Aufklärungskampagne gegen das Raubkopieren wird zudem unterstützt und begleitet vom Bundesverband Audiovisuelle Medien e.V. (BVV) und vom Interessenverband des Video- und Medienfachhandels in Deutschland e.V. (IVD). Darüber hinaus engagieren sich eine Vielzahl von Einzelunternehmen aus den Bereichen Video/DVD, Verleih und Kino für das Projekt. Die Kampagne wird gefördert mit Mitteln der Filmförderungsanstalt (FFA).

 


Aufklärungsansatz von RESPE©T COPYRIGHTS
© Zukunft Kino Marketing 2014
Logo Zukunft Kino Marketing GmbH